HSGS

Teilungsunterricht ab 8.3.2021

  • 8. März 2021

Seit 8.3.2021 findet an der Heinrich-Seidel-Schule Teilungsunterricht mit veränderten Stundenzeiten für alle Kinder statt. Die Eltern haben einen Informationsbrief mit Details erhalten.

Kinder bis Klasse 2 (Schuleingangsphase) kommen täglich außer am Freitag zur Schule und werden 3 Stunden unterrichtet. Genaue Anfangs- und Endzeiten entnehmen Sie bitte dem Elternbrief. Bei Rückfragen kontaktieren Sie bitte Ihre Klassenlehrerin.

Kinder der Klassen 3 und 4 haben kleineren Gruppen täglich von Montag bis Freitag 3 Schulstunden Unterricht.

Kinder der Klassen 5 und 6 haben abwechselnd tageweise Unterricht. Eine Gruppe hat am Dienstag und am Freitag Unterricht, die andere Gruppe am Montag, Mittwoch und Donnerstag. Unterrichtszeit ist von 8 bis 13 Uhr. Die Wochentage der Gruppen werden in der folgenden Woche getauscht. Mittagessen wird angeboten. Die Gruppeneinteilung erfahren Eltern von den Klassenlehrern.

 

Schulisch angeleitetes Lernen zu Hause bis 12.2.2021
Cororna-Hausaufgaben von Junjira Konsang / Pixabay

Schulisch angeleitetes Lernen zu Hause bis 12.2.2021

  • 10. Januar 2021

Alle Kinder in den Grundschulen sollen bis zum 12.2.2021 zu Hause lernen. Es gibt einzelne Ausnahmen für Kinder, wenn die Eltern die Kinder nicht betreuen können. Details zu diesen Regelungen erfahren Sie hier: Pressemitteilung des Berliner Senats vom 8.1.2021.

Bitte beachten Sie: Es sind keine Ferien! Ihre Kinder müssen für die Lehrer erreichbar sein, damit sie Aufgaben annehmen und abgeben können.  Vereinzelt können Kinder auch zu Terminen in die Schule eingeladen werden – zum Beispiel damit Klassenarbeiten nachgeschrieben werden können.

Wir bitten Sie: Stellen Sie sicher, dass sich die Kinder täglich mit Ihren Aufgaben beschäftigen. Helfen Sie Ihren Kindern den Tag zu gestalten! Planen Sie so, dass sich Ihre Kinder während den Uhrzeiten, in denen sie sonst in der Schule sind, mit den Hausaufgaben beschäftigen. Helfen Sie ihren Kindern bei der Planung des Tages: erst Schulaufgaben, dann Freizeit, Whatsapp und Fernsehen.

Sollte Ihr Kind noch keine Aufgaben für die kommenden Tage haben, kontaktieren Sie bitte den Klassenlehrer. Für alle Kinder gibt es derzeit Aufgaben – manchmal gehen leider Informationen und Material verloren. Wir sind dabei auch darauf angewiesen, dass Sie sich bei uns melden, wenn Sie Aufgaben vermissen. Jeder Tag ohne Lernen ist ein verlorener Tag – und verringert die Chancen Ihrer Kinder in der Zukunft.

Derzeit ist geplant, dass die Schule am 25.1.2021 wieder mit geteilten Klassen startet. Ob dieser Plan umgesetzt wird, richtet sich danach, ob die Zahlen der CoVID-Erkrankungen ansteigen oder sinken.

Vielen Dank für die Zusammenarbeit.

Ab 7.12.2020 Teilungsunterricht

  • 4. Dezember 2020

Ab 7.12.2020 findet an der Heinrich-Seidel-Schule Teilungsunterricht mit veränderten Stundenzeiten für die Kinder statt. Die Eltern haben einen Informationsbrief mit Details erhalten. Zusätzlich besteht für die 5. und 6. Klasse Maskenpflicht im Unterricht.

Der Heinrich-Seidel-Cup blieb 2020 zu Hause

  • 5. Oktober 2020

Jedes Jahr wird der Heinrich-Seidel-Cup an unserer Schule ausgetragen, zu dem befreundete Schulen aus dem Kiez eingeladen werden. Aufgrund der CoVid19-Pandemie fand dieses Jahr der Cup als jahrgangsinternes Turnier auf dem Sportplatz statt. Am Dienstag, dem 29.02.2020 sowie am Donnerstag, dem 1.10.2020, gab es bei gutem Wetter spannende und faire Spiele zu sehen.

Folgende Klassen konnten in den Jahrgängen den 1. Platz erkämpfen:

  • Saph 2. Etage: 1/2f, Saph 3. Etage: 1/2g,
  • 3. Jahrgang: Mädchen 3c, Jungen 3a
  • 4. Jahrgang: Mädchen 4b, Jungen 4a
  • 5. Jahrgang: Mädchen 5b, Jungen 5b
  • 6. Jahrgang: Mädchen 6c, Jungen 6a

Jede Klasse erhielt eine Urkunde sowie kleine Geschenke, die vom Förderverein der Heinrich-Seidel-Schule gesponsert worden. Alles in allem war es ein sehr schöner Tag. Das Turnier vermittelte in dieser schwierigen Zeit ein Gefühl von Normalität und stärkte den Zusammenhalt der Schulgemeinschaft. (D.L.)

Informationen zum Start vom neuen Schuljahr 2020/2021

  • 3. August 2020

Am 10. August 2020 startet auch an der Heinrich-Seidel-Grundschule das neue Schuljahr im Regelbetrieb. Das bedeutet: Die Kinder aller Klassen werden wieder gemeinsam in ihren Räumen unterrichtet und danach bis 16 Uhr betreut. Um die Ansteckungsgefahr mit dem CoVID19-Virus möglichst gering zu halten, müssen die Kinder in der Schule eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, wenn sie nicht im Unterricht oder einer Arbeitsgemeinschaft sind. Auch an der Heinrich-Seidel-Grundschule soll so das Infektionsrisiko so gering wie möglich gehalten werden!

Bitte unterstützen Sie Ihr Kind dabei, alle Regeln und Vorgaben einzuhalten. Sorgen Sie bitte dafür, dass sie ausreichend „Gesichtsmasken“ vorrätig haben und erklären sie nochmals Ihrem Kind, wie diese richtig benutzt werden. Nur so können wir alle gemeinsam den Regelbetrieb an unseren Schulen sicherstellen und verhindern, dass der Unterricht ausfällt.

Im Verlauf des Schuljahres kann es passieren, dass die Pandemie wieder mehr Lernen zu Hause oder im Notfall sogar die zeitweise Schließung von einzelnen Klassen oder einzelnen Schulen notwendig macht. Wir können heute noch nicht wissen, wie sich die Pandemie in Zukunft entwickeln wird. Dennoch können wir alle gemeinsam versuchen zu verhindern, dass dieser Fall eintritt!

Bitte lesen Sie dazu die aktuellen Informationen der Berliner Schulsenatorin Scheeres zum Schulstart!

Bitte beachten Sie diese Seite, wenn sie in Risikogebiete (Türkei, Spanien) verreist waren:

Wichtige Regeln bei der Rückkehr aus dem Ausland zum Schulstart

Wichtige Regeln bei Rückkehr aus dem Ausland zum Schulstart

  • 26. Juni 2020

Die Senatsverwaltung für Bildung weist darauf hin, dass Schülerinnen und Schüler, die sich in den Ferien in Risikogebieten aufhalten, nach ihrer Rückkehr nach Deutschland 14 Tage in Quarantäne verbleiben müssen. Mit Stand 26.6.2020 gehören zu den Risikogebieten auch die Türkei, Ägypten und Libanon. (Klicken Sie hier für die aktuelle Liste der Risikogebiete auf der Webseite des Robert-Koch-Instituts.)

Sie können nach einem Aufenthalt in einem Risikogebiet Ihr Kind nur dann zur Schule schicken, wenn Sie ein ärztliches Zeugnis in deutscher und englischer Sprache mit einem negativen CoViD-Labortest vorlegen. Dieser muss aussagen, dass bei Ihnen und Ihrem Kind keine Anzeichen einer Infektion mit dem Sars‐Cov‐2‐Virus vorliegen. Es werden nur Ergebnisse von molekularbiologischen CoViD-Tests anerkannt. Der Test muss durchgeführt worden sein in einem Mitgliedstaat der EU oder in einem anderen vom Robert‐Koch‐
Institut hierfür empfohlenen Staat. Der Test darf höchstens 48 Stunden vor der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland durchgeführt worden sein.

Wichtig: Ist bei Unterrichtsbeginn die Quarantänezeit noch nicht abgelaufen und kann kein ärztliches Zeugnis vorgelegt werden, gilt das Fehlen im Unterricht als „unentschuldigt“. Planen Sie also eine rechtzeitige Rückkehr vor Schulbeginn, wenn Sie in Risikogebiete reisen!

Für mehr Informationen lesen Sie bitte weiter auf der Seite der Senatsverwaltung für Bildung. Bei Nachfragen rufen Sie bitte die Hotline vom Senat an: (030) 9028-2828 !

 

End of content

No more pages to load